Der (ehem.)Bahnhof Haarhausen im Sommer 2019
 
   

Über 
den 
Bahnhof 
Haarhausen 
1867 erhielt Haarhausen einen Haltepunkt an der Eisenbahnstrecke Neudietendorf-Ritschenhausen. Das Kuppel-Bahnhofsgebäude in seiner jetzigen Form wurde 1938 errichtet. 1984 wurde die Strecke Neudietendorf - Arnstadt elektrifiziert. 1995 wurde der Fahrdraht abgeschaltet und 1998 wieder abgebaut. Die Masten sind größtenteils noch erhalten.

Im Jahr 2005 erhielt der Bahnübergang Haarhausen eine automatische Schranke. In dem Zusammenhang wurde die Blockstelle im Bahnhof Haarhausen überflüssig.

Somit wurde der Bahnhof Haarhausen (selbst durch Ausbau der Weichen nur noch ein Haltepunkt) für den Bahnbetrieb nicht mehr benötigt, im gleichen Jahr nicht mehr besetzt und geschlossen.

2009 wurde der Bahnhof an den darin wohnenden Mieter verkauft. Damit endet die Geschichte des Gebäudes als Eisenbahn-Dienststelle endgültig.






Sample - Klick to see big image



letzte Änderung 01.09.2019